27 November 2009

verwirrt????

der letzte post is von andy!

er hat das bild vom letzten schädel kernspin selber eingestellt. darauf ist ein teil dessen zu sehen, was beim schlaganfall im juni zerstört worden ist (großer weißer bereich rechts im Bild - Andys linke Gehirnhälfte)

waren beide ganz schön geschockt, als wir uns die cd auf dem pc angeschaut haben.
wir müssen eigentlich glücklich sein, dass andy noch so viele dinge (wieder) alleine bewältigen kann. zumindest finde ich sehen die bilder nicht danach aus- für mich als laie gesprochen.

werden noch eine besprecheung der ergebnisse mit dem neurologen haben!

liebe grüße an euch alle sendet
Micki

26 November 2009

!!!DAZE!!!



25 November 2009

sprachlos.... :-)

soeben habe ich zum ersten mal seit einer woche mein Konto gecheckt... ich bin wirklich überwältigt von euch!!! ich danke euch im namen von andy sehr für eure zuwendungen!
Da is glatt noch ne Runde Hundecracker für Bandit drin ;-)

DANKE

19 November 2009

Klingelbeutel

Auf mehrfachen Wunsch hier nun unsere Kontoverbindung für alle, die Andy gerne ein paar Minuten mit dem Therapiehund "Bandit" spendieren möchten und uns so unterstützen wollen:

Michaela Rau
Bremische Volksbank
BLZ 291 900 24
KTO 11979200
Kennwort "Bandit"

Ich danke euch allen schon jetzt für eure Unterstützung - egal, ob finanziell oder moralisch!

Micki

18 November 2009

Bandit




Back on Track ;-)

natürlich war das nich das erste mal, dass ich ganz schön fertig war und deshalb weiß ich: auch das geht vorbei und es ist anscheinend auch immerwieder notwendig diese Tiefpunkte voll mitzunehmen um neue Kraft/ neuen Anlauf zu nehmen.

Außerdem erinnert es mich wie ihr alle geschrieben habt daran, dass ich auch noch da bin und nur begrenzte Kräfte habe. In diesen Momenten fühlt es sich so an, als müsste man aufgeben, doch das werde ich nicht - nie hoffe ich!
Schon eine halbe Stunde nach dem ich euch den letzten Post geschickt habe war ich wieder voller Energie und hab am gleichen Abend noch ein dutzend Briefe an diverse Ämter etc. rausgeschickt :-)

Die letzten beiden Tage mit Andy waren dann auch total gut und wir haben viel zeit miteinander verbracht. hab es genossen nach einer gemeinsamen Logopädiestunde stundenlang im Starbucks zu sitzen und Andy aus den zeitschriften vorzulesen, an den Rheinterassen durch Laubberge mit ihm zu stapfen. ich habe mir selber auch schon eine massage gegönnt und geniesse es, abends ohne schlechtes gewissen zum training zu fahren, da ich tagsüber viel zeit mit andy verbringen kann.


heute hatte andy ein erstes treffen mit therapiehund "bandit"- ein riesenlieber fellbär, der ganz schön geschnauft hat, als er seine 80kg die 5 etagen hochgehechelt hatte ;-)
mein bruder hat mir die adresse der heipraktikerin vermittelt:

www.canistherapie.de

Und nun wird andy gemeinsam mit frau kaiser einmal pro woche mit bandit ausgehen,spielen, schmusen und auch ein bißchen trainieren :-) - seine rechte hand z.B.
sicher wird ihm der kontakt zu bandit auch wieder mehr lebensfreude in schweren zeiten geben - das war mir das wichtigste. noch kann ich mir nicht vorstellen, wie es mit einem eigenen hund laufen könnte und deshalb ist das im moment eine gute kompromiss lösung - wenn auch leider keine preisgünstige. pro treffen werden es wohl 50€ sein, aber wenn es andy hilft bekommen wir das geld schon irgendwie zusammen. hab schon überlegt, nen spendenkonto anzulegen ;-)

erste fotos hab ich schonmal für euch gemacht, die ich jetzt mal wieder versuche vom chip zu locken ;-)
bis die tage,

eure Micki

16 November 2009

heulkrampf....

....manchmal is echt alles einfach zuviel.

weiß, dass Andy nix dafür kann, dass er manchmal ist wie er ist. und doch: manchmal möchte ich einfach nur noch abhauen, weil ich das gefühl habe, ich kann das unmöglich alles schaffen.diese ganze verantwortung alleine zu tragen zermalmt mich manchmal förmlich.
Ich kriege Ärger von Andy, wenn ich es nicht hinbekomme, dreimal die Woche Lymphdrainage termine zu bekommen und muß den Frust des Therapiezentrums abfangen, wenn er sich dann doch spontan entscheidet, lieber zu Hause zu bleiben.

manchmal ist es einfach zuviel...
und auch wenn ich diese momente am liebsten vor andy verbergen möchte, denn er kann nichts daran ändern, kann mir nichts abnehmen, so gerne er auch wollte. und seine zornigen und überheblichen ausbrüche gehören seit seinem schlaganfall nun einmal dazu. ich möchte ihm nicht das gefühl geben ER sei daran schuld, dass es mir schlecht geht -
das einzige was diesen heulkrampf stoppen kann ist eine umarmung von ihm.

Danke, dass du noch da bist zaubertatze - irgendwo da drinnen

14 November 2009

Luft holen

in den letzten tagen habe ich gemerkt, dass ich unbedingt mal etwas luft holen muß, etwas zeit für uns und für mich brauche. einfach mal ausschlafen, den tag auf mich zukommen lassen. habe gespürt, dass ich wie in einem laufrad einfach nur noch dinge erledige, abarbeite und habe darüber oft die leichtigkeit verloren. zeiten wie letztes wochenende, an dem ich in osnabrück bei maryam und dennis einen shoppingtag verbracht habe oder meinen frisör besuch die woche davor(beides das erste mal wieder seit einem jahr) waren rar. Ständig hält mich andys zustand und diverse bürokratische zeitfenster unter spannung.

und deshalb habe ich nächste woche urlaub und freue mich sehr darauf - auch wenns nich die philippinen sind ;-) grüße an die vier groß-urlauber!!!!!!

meine ganzen urlaubstage sind (bis auf eine woche mallorca vor andys großer op im april) kleckerweise für diverse arztbesuche mit andy draufgegangen, so dass wir beide nicht wirklich etwas davon gehabt haben. auch unsere beziehung vermißt diese highlights, die ich oben erwähnt habe und deshalb wird es nächste woche einige kinobesuche, massagetermine und spazierfahrten geben. so habe ich es jedenfalls im kopf und ich wünsche mir, dass uns nicht andys termine und erledigungen einen strich durch die rechnung machen. doch selbst wenn hoffe ich, dass ich alles ganz entspannt mit ihm zusammen erledigen kann und nicht so wie sonst in meinem kopf zehn andere dinge herumschwirren, die ich eigentlich in dieser zeit hätte erledigen wollen/müssen.

in der langen zeit, in der ihr hier nix von uns gehört habt war andy unter anderem für ein wochenende stationär mal wieder im St.Anna, da er wieder unter zunehmenden anfallsartigen schmerzen im gesicht zu leiden hatte. dort wurde er schmerzmäßig eingestellt und nach anfänglichen schwierigkeiten (manche tage lag andy ganz schön weggetreten inner ecke) kommt er gut mit der medikation klar und die schmerzen sind weg.

gerade sitzt andy neben mir und arbeitet sich durch seinen komplett sanierten rechner. neue festplatte (mit der das laptop letzte woche ca drei tage lief bevor es wieder in die grätsche ging) und seit gestern neues mainboard auf kulanz vom großen dell persönlich ;-). darf leider nich dran an das heilige ding, sonst könnt ich mal in ruhe gucken, wo die neue skype installation hin verschwunden is. müsst euch noch ein paar tage gedulden...

soweit das neueste von uns.
ein schönes wochenende euch allen,

es grüßen euch
eine schon sehr entpannte Micki
und back-online Andy